Auszug aus unserer Facebook-Seite

Hier sehen Sie einen Ausschnitt der Facebook-Seite des Ministeriums der Finanzen. Aufgrund einiger Beschränkungen bei den veröffentlichten Beiträgen auf Facebook können auf dieser Webseite einige Posts oder Bilder fehlen.

Mittwoch, 16. August 2017 – 15:48 Uhr

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Finanzminister Christian Görke unterwegs im Havelland
Brandenburgs Finanzminister Christian Görke war heute unterwegs im Havelland. In Rhinow besuchte er das Unternehmen HE-Zerspanungstechnik GmbH und Geschäftsführer René Dobberke informierte dabei über die junge und hochmoderne Firma, die vor allem für kleine und mittlere Unternehmen aus der Industrie innovative Bauteile – oft in Einzelanfertigung – realisiert. Auch die Beobachtungsstation „Sternenblick Parey“ stand auf dem Besuchsplan. Auf dem landeseigenen Gelände der Naturparkverwaltung Westhavelland und der Naturwacht e.V. gibt es seit kurzem eine Beobachtungsstation. Dort informierte die Leiterin des Naturparks Westhavelland, Ilona Langgemach, zur Nutzung des Areals.
... zeige mehrzeige weniger

Finanzminister Christian Görke unterwegs im Havelland

Montag, 14. August 2017 – 16:12 Uhr

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Mit einem Investitionsvolumen von 9,5 Millionen Euro hat das brandenburgische Unternehmen Milcafea in Rathenow den Standort um eine neue Produktionsstrecke erweitert. 1,425 Millionen Euro dafür stammen aus dem Wachstumsprogramm des Landes Brandenburg für kleine Unternehmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Finanzminister Christian Görke (r.) konnte sich heute vor Ort über die Erfolgsgeschichte des Unternehmens informieren, als ihn Betriebsleiterin Martina Schneider (2.v.r.) durch die neuen Produktionsanlagen führte. ... zeige mehrzeige weniger

Mit einem Investitionsvolumen von 9,5 Millionen Euro hat das brandenburgische Unternehmen Milcafea in Rathenow den Standort um eine neue Produktionsstrecke erweitert. 1,425 Millionen Euro dafür stammen aus dem Wachstumsprogramm des Landes Brandenburg für kleine Unternehmen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Finanzminister  Christian Görke (r.) konnte sich heute vor Ort über die Erfolgsgeschichte des Unternehmens informieren, als ihn Betriebsleiterin Martina Schneider (2.v.r.) durch die neuen Produktionsanlagen führte.

Donnerstag, 10. August 2017 – 12:43 Uhr

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Am heutigen Vormittag trafen sich Finanzminister Christian Görke (2.v.r.) und Vertreter des Landesbauernverbandes unter Führung des Präsidenten Henrik Wendorff (Mitte) zu einem Arbeitsgespräch. Thematisiert wurden unter anderem die Entwicklung der EU-Agrarförderung und die Personalausstattung in der Agrarverwaltung.
Beide Seiten vereinbarten weitere Gespräche zu den aktuellen Themen der Brandenburger Agrarwirtschaft auch auf europäischer Ebene.
... zeige mehrzeige weniger

Am heutigen Vormittag trafen sich Finanzminister Christian Görke (2.v.r.) und Vertreter des Landesbauernverbandes unter Führung des Präsidenten Henrik Wendorff (Mitte) zu einem Arbeitsgespräch. Thematisiert wurden unter anderem die Entwicklung der EU-Agrarförderung und die Personalausstattung in der Agrarverwaltung.
Beide Seiten vereinbarten weitere Gespräche zu den aktuellen Themen der Brandenburger Agrarwirtschaft auch auf europäischer Ebene.

Mittwoch, 9. August 2017 – 14:16 Uhr

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Finanzminister Christian Görke besuchte heute die Arbeitsagentur in Potsdam. Gemeinsam mit dem Leiter der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, Bernd Becking, informierte er sich vor Ort über die Integration von jungen Geflüchteten und die Gewinnung von Nachwuchs für die öffentliche Verwaltung.
Der für die Personalbedarfsplanung des Landes zuständige Finanzminister betonte, dass auch das Land in den kommenden Jahren einen hohen Bedarf an Fachkräften hat: „Die Landesverwaltung hat bis Ende 2022 einen absehbaren Nachbesetzungsbedarf von rund 9.000 Planstellen und Stellen. Das stellt für das Land eine große Herausforderung dar. Zugleich bietet es die Chance, mit neuen gut ausgebildeten jungen Leuten eine noch leistungsstärkere Landesverwaltung aufzubauen.“

Ausführlich: www.mdf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.528614.de
... zeige mehrzeige weniger

Finanzminister Christian Görke besuchte heute die Arbeitsagentur in Potsdam. Gemeinsam mit dem Leiter der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, Bernd Becking, informierte er sich vor Ort über die Integration von jungen Geflüchteten und die Gewinnung von Nachwuchs für die öffentliche Verwaltung. 
Der für die Personalbedarfsplanung des Landes zuständige Finanzminister betonte, dass auch das Land in den kommenden Jahren einen hohen Bedarf an Fachkräften hat: „Die Landesverwaltung hat bis Ende 2022 einen absehbaren Nachbesetzungsbedarf von rund 9.000 Planstellen und Stellen. Das stellt für das Land eine große Herausforderung dar. Zugleich bietet es die Chance, mit neuen gut ausgebildeten jungen Leuten eine noch leistungsstärkere Landesverwaltung aufzubauen.“ 

Ausführlich: http://www.mdf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.528614.de

Dienstag, 8. August 2017 – 15:09 Uhr

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Die Auszahlung der Soforthilfe für vom Hochwasser betroffene Privathaushalte beginnt.
Am 4. Juli 2017 hatte die Landesregierung das Soforthilfeprogramm des Landkreis Oberhavel kurzfristig um 150.000 Euro auf insgesamt 400.000 Euro aufgestockt. Nun werden 100.000 Euro an 240 Antragsteller ausgezahlt, die Schäden aufgrund des Starkregens der vergangenen Wochen erlitten haben. Der Großteil der bewilligten Anträge stammt aus Oranienburg und der Gemeinde Leegebruch.
Weitere Informationen gibt es hier:
www.oberhavel.de/Quicknavigation/Startseite/Auszahlung-der-Starkregen-Soforthilfen-beginnt.php?ob...
... zeige mehrzeige weniger

Die Auszahlung der Soforthilfe für vom Hochwasser betroffene Privathaushalte beginnt. 
Am 4. Juli 2017 hatte die Landesregierung das Soforthilfeprogramm des Landkreis Oberhavel kurzfristig um 150.000 Euro auf insgesamt 400.000 Euro aufgestockt. Nun werden 100.000 Euro an 240 Antragsteller ausgezahlt, die Schäden aufgrund des Starkregens der vergangenen Wochen erlitten haben. Der Großteil der bewilligten Anträge stammt aus Oranienburg und der Gemeinde Leegebruch. 
Weitere Informationen gibt es hier:
http://www.oberhavel.de/Quicknavigation/Startseite/Auszahlung-der-Starkregen-Soforthilfen-beginnt.php?object=tx,2244.1&ModID=7&FID=2244.30828.1&NavID=2244.943
Lade mehr