Was erwarten wir?

Als leistungsstarke und engagierte Persönlichkeit sollten Sie von Anfang an Personalverantwortung übernehmen und sich aktiv in die Entwicklungs- und die Veränderungsprozesse der Verwaltung einbringen wollen. Steuerrechtliche Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Anforderungen:

unabdingbar:

  • die Befähigung zum Richteramt und eine summarische Gesamtpunktzahl von 13 Punkten, zusammengefasst aus dem Ersten juristischen Staatsexamen/Erste juristische Prüfung und Zweiten juristischen Staatsexamen.

besonders wichtig:

  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • ausgeprägte Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Entschlusskraft
  • Denk- und Urteilsvermögen
  • Kompetenz zur Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

wichtig:

  • Interesse am Steuerrecht
  • Veränderungskompetenz
  • Vorgesehen ist eine Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Probe gemäß § 5 Steuerbeamten-Ausbildungsgesetz (StBAG). Daher liegt die Höchstaltersgrenze vor Vollendung des 47. Lebensjahres, vgl. § 3 Abs. 2 Landesbeamtengesetz (LBG). Eine weitere Einstellungsvoraussetzung ist u. a. die EU-Staatsangehörigkeit.

Bei Fragen zur Einstellung von Juristinnen und Juristen in Brandenburgs Steuerverwaltung kontaktieren Sie uns.