Sieben junge Menschen verschiedenen Geschlechts und verschiedener Hautfarbe sitzen im Seminarraum in einer Reihe. Im Fokus ist der junger Mann in der Mitte.

Sprachwechsler

Steuer Deine Karriere | Studium

Duales Studium Diplom-Finanzwirtin (FH) bzw. Diplom-Finanzwirt (FH)

Das duale Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH) bzw. zum Diplom-Finanzwirt (FH) ist ein juristisches und anwendungsbezogenes Studium auf dem Gebiet des Steuerrechts und bereitet auf eine Tätigkeit im gehobenen Dienst eines Finanzamts vor. Die Praktikumsphasen werden im Finanzamt durchgeführt, sie vermitteln die Anwendung der steuerjuristischen Grundlagen und das angemessene Verwaltungshandeln gegenüber Bürgerinnen und Bürgern. Es ist ein abwechslungsreiches, vielschichtiges und praxisorientiertes Studium.

im Buch blättern

Wie in jeder Verwaltung werden auch im Finanzamt Anträge und Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen bearbeitet. Die Anträge erreichen das Finanzamt in Form von Steuererklärungen, in denen die Bürgerinnen und Bürger eine Vielzahl von wirtschaftlichen Vorgängen, verschlüsselt in Zahlen und Daten, erklären. Die Aufgabe der Finanzbeamtinnen bzw. Finanzbeamten besteht darin, zu prüfen, ob diese Erklärungen im Einklang mit den Steuergesetzen stehen. Im Anschluss an die Prüfung wird die geschuldete Steuer errechnet und das Ergebnis durch einen Steuerbescheid der steuerpflichtigen Person mitgeteilt. Dies hört sich recht einfach an, tatsächlich gibt es aber ziemlich viele verschiedene Steuern und dies führt dazu, dass sich ein Finanzamt in ebenso viele Abteilungen gliedert, in denen je nach Steuerart und Steuerverfahren unterschiedliches Verwaltungshandeln erfolgt.

Spannend ist ganz sicherlich, in der Steuerfahndung Straftaten aufzudecken, aber ebenso bedeutsam ist beispielsweise die Arbeit in der Rechtsbehelfsstelle, in der eine richterähnliche Tätigkeit ausgeübt wird.

Das Studium auf einen Blick​

Bewerbungsphase

von September bis November für den Studienstart im Folgejahr

Studienbeginn

jährlich zum 1. September

Studiendauer

sechs Semester

Dienstverhältnis

Beamtenverhältnis auf Widerruf

Dienstbezüge

Anwärtergrundbezüge ab 1.370 €

Abschluss

Diplom-Finanzwirtin (FH) bzw. Diplom-Finanzwirt (FH)

zum Bewerbungsformular*

* Bei Klick auf diesen Button werden Sie ab 1. September 2022 auf das Online-Bewerbungsformular des Landes Brandenburg weitergeleitet

Studienstruktur

Im Studium wechseln fachtheoretische und berufspraktische Ausbildungsabschnitte. 21 von insgesamt 36 Monaten werden an der Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen absolviert. Über 15 Monate verbringen die Studierenden ihre berufspraktischen Ausbildungsabschnitte in einem Finanzamt des Landes Brandenburg. Dort lernen sie den Berufsalltag im Finanzamt kennen, bearbeiten reale Steuerfälle und wenden ihr Wissen in der Praxis an.

Mehr erfahren

Studienablauf

  • Theorie in der Fachhochschule

    21 Monate

  • Praxis im Finanzamt

    15 Monate

Studienablauf vom ersten bis zum 4 Jahr jeweils von Januar bis Dezember

Fachhochschule für Finanzen

Die Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen ist eine Hochschule, die sowohl mit Öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Pkw gut zu erreichen ist. Studierende lernen in kleinen Seminargruppen in einem modernen Hörsaalgebäude und ggf. in einer Außenstelle in Wildau. Eine Fachbibliothek, eine E-Bibliothek und Fachdatenbanken stehen kostenfrei zur Verfügung. Eine Mensa, Unterkunftsgebäude und eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten komplettieren das Angebot.

Hörsaalgebäude auf dem Campus in Königs Wusterhausen
Foto von Bücheregalen in einer Bibliothek
Eine Gruppe Studierender sitzt vor der Mensa im Freien auf einer Bank. Im Hintergrund sieht man ein weiteres Gebäude vom Campus.
Zwei Studierende stehen auf einem roten Fussballfeld und schießen aufs Tor. Der dritte in der Gruppe - der Torhüter - ist von hinten zu sehen.

Zugangsvoraussetzungen

  • mindestens allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss mit guten Noten (Durchschnitt 3,4 oder besser)
  • die deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaats
  • die Höchstaltersgrenze zum Zeitpunkt der Einstellung beträgt grundsätzlich 39 Jahre
  • Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau vergleichbar C1 oder besser bei ausländischen Bewerbenden

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ist die Einstellung in den gehobenen Dienst der Steuerverwaltung verbeamtet möglich. Der Ersteinsatz erfolgt regelmäßig als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter zunächst in einer Veranlagungs- oder Erhebungsstelle. Weitere Karriereschritte können die Übernahme von Sachbearbeitungsaufgaben in einer Körperschaftsteuerstelle, Rechtsbehelfsstelle oder in der Außenprüfung sein. Mit entsprechender Berufserfahrung können auch Führungspositionen übernommen werden. Unabhängig von ihren Aufgaben können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die familienfreundlichen Arbeitsbedingungen der Finanzämter Brandenburgs freuen.

zum Bewerbungsformular*

* Bei Klick auf diesen Button werden Sie ab 1. September 2022 auf das Online-Bewerbungsformular des Landes Brandenburg weitergeleitet

Fotos: Headerbild: iStock.com/Monkey Business Images; Artikelbild:  Stefan Specht | spechtinger-fotografie;  Fotos Fachhochschule: MdFE/Julian Staehle